Ultraschalluntersuchung

Wir haben in unserer Praxis ein modernes Ultraschallgerät zur Verfügung, mit dessen Hilfe wir insbesondere Erkrankungen der Weichteile sichtbar machen können.

Wir nutzen die Ultraschalldiagnostik vor allem im Bereich der Schulter, wo wir Erkrankungen und Risse der Sehnen, Entzündungen des Schleimbeutels oder auch Kalkschultern erkennen können.

Auch bei Sehnenerkrankungen an anderen Lokalisationen (z.B. Achillessehne) ist die Ultraschalluntersuchung ein zuverlässiges und vor allem nebenwirkungs- und risikofreies Verfahren.

Bei Kindern setzen wir die Ultraschalluntersuchung auch bei Hüftschmerzen ein, hier kann ein Hüftgelenkserguss und damit eine Entzündung (z.B. Hüftschnupfen) nachgewiesen werden.

Die Ultraschalluntersuchung ist die einzige Möglichkeit, eine Diagnostik unter Bewegung durchführen zu können, während dies bei anderen Verfahren (Röntgen, Computertomographie, Kernspintomographie) nicht möglich ist.

GE Loqic C3 Premium

Ultraschallgerät mit Anbindung an unseren Bildserver (PACS), so dass die Bilder und ggf. -filme digital gespeichert und bei Bedarf sofort wieder aufgerufen werden können.