Ultraschall

In unserer Praxis verfügen wir über ein modernes Ultraschallgerät, mit dessen Hilfe wir insbesondere Erkrankungen der Weichteile sichtbar machen können.

Gerade im Bereich der Schulter unterstützt der Apparat bei der Erkennung von Rissen der Sehnen, Entzündungen des Schleimbeutels oder auch Kalkschultern.


Auch bei Sehnenerkrankungen an anderen Lokalisationen (z. B. Achillessehne) ist die Ultraschalluntersuchung ein zuverlässiges und vor allem nebenwirkungs- und risikofreies Verfahren. Bei Kindern setzen wir die Methode ebenso bei Hüftschmerzen ein, da hier auch ein Hüftgelenkserguss und damit eine Entzündung (z. B. Hüftschnupfen) nachgewiesen werden kann.


Die Ultraschalluntersuchung ist die einzige Möglichkeit, eine Diagnostik unter Bewegung durchzuführen. Bei anderen Verfahren (Röntgen, Computertomographie, Kernspintomographie) ist dies nicht möglich.